Klasse 2: Grundschule Herbolzheim

Seitenbereiche

Ausflug zum Abenteuerspielplatz

Da durften wir dann vespern, aber erst später. Dann wurden wir in Gruppen aufgeteilt und ich war in der Pferdegruppe. Ach, es gab Pferde, Hühner und Ziegen. Es gab einen See, aber leider durften wir nicht baden. Dafür gab es sehr schöne Holzspielsachen. Es gab eine Rutsche aus Metall, ein Baumhaus, ein Piratenschiff, ein Holzpferd und vieles mehr. Ich habe mit Marlina gespielt. Marlina und ich haben Reitunterricht gespielt und sind gerutscht. Ach so, dass wir nicht in den See durften hatte einen Grund. Es hat geregnet. Unter der Rutsche war eine Pfütze. Sara, meine Freundin aus der 2b ist reingerutscht. Dann sind wir leider wieder zurückgefahren. Anouk, 2a

Am Montag hatten wir einen Ausflug. Als erstes sind wir mit dem Zug nach Freiburg gefahren. Dann sind wir mit der Straßenbahn und weiter zu Fuß zum Abenteuerspielplatz gegangen. Auf dem Bauernhof haben wir Hühner, Ziegen und Pferde gesehen. Nach dem Essen sind wir alle spielen gegangen. Das war ein super Tag! Alex Sch., 2a

Wir sind mit der 2b am Montag, den 27.6.22 zum Ausflug. Ich bin mit meiner Tischpartnerin Sara gelaufen. Dann waren wir endlich da. Wir haben Pferde, Hühner und Ziegen gesehen. Bei der ersten Station sind wir zu den Pferden gegangen. Der Mann hat uns etwas über die Pferde erklärt. Er heißt Juri. Er hat gefragt: „Was wisst ihr über Pferde?“ Anouk hat gestreckt und Juri hat gesagt: „Ja, du mit der dunkelblauen Jacke!“ Anouk hat gesagt, dass Pferde über 30 Jahre alt werden können. Dann sind wir zu der nächsten Station, zu den Hühnern gegangen. Die Frau hat uns erklärt, was Hühner essen. Ich habe gelernt, dass Hühner alles fressen, auch kleine Steine. Wir haben den Hühnern Mais gefüttert. Dann sind wir zu den Ziegen. Der Mann hat uns erklärt, was die Ziegen machen. Dann haben wir Fragen gestellt. Er hat uns die Fragen beantwortet. Wir haben die Ziegen gestreichelt. Dann mussten wir gehen. Jana, 2a

Wir, die 2a und die 2b, wollten mit dem Zug zum Abenteuerspielplatz fahren. Der Abenteuerspielplatz ist in Freiburg. Dominik und ich mussten am kleinen Klettergerüst auf Frau Sauerburger und Frau Weiß und die 2b warten. Die anderen Schüler waren schon am Bahnhof. Als wir auch angekommen waren, mussten wir ungefähr 10 min warten. Als dann der Zug kam, mussten wir leider eine Maske anziehen. Ella und ich haben Uno gespielt. Ich habe die ganze Zeit gewonnen. Aber dann wollte Ella nochmal spielen und dann hat sie gewonnen. Als wir dann ausgestiegen sind, mussten wir warten bis die Straßenbahn kam. Nach der letzten Fahrt waren wir endlich da. Ein Mann stand am Eingang und sagte „Guten Morgen!“ Dann sind wir reingegangen. Da waren Pferde, Hühner und Ziegen, Wir haben was über die Tiere gelernt. Und dann durften wir noch was spielen. Kira, 2a

Das Gute: Beim Ausflug haben wir viel gelernt.
Wir sind mit dem Zug und der Straßenbahn gefahren. Wir haben viel entdeckt. Wir haben Pferde gestreichelt und Ziegen gestreichelt und Hühner gefüttert. Ich bin geklettert mit Lotta, Ella, Kira, Mariia, Anouk und Marlina. Ich bin auch gerutscht mit Lotta. Ich bin auf einem Holzpferd geritten. Wir haben alle zusammen in einer Hütte unser Vesper gegessen. Es war sehr lustig auf dem Klettergerüst als wir rückwärts hochgeklettert sind. Das Schlechte: Das Blödeste war, dass es geregnet hat und wir nicht in den See gehen durften. Es war sehr lustig. Ich freue mich auf den nächsten Ausflug. Amelie, 2a

icon.crdateArtikel vom: 20.02.2023