Ein Tag mit der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Demokratie und Wahlen

Am Donnerstag, den 13.2.2020 hatte die 3a Besuch von drei Experten der Bundeszentrale für politische Bildung.
Wir haben den Auftrag erhalten, Außerirdischen zu erklären, wie bei uns Demokratie abläuft.

Aber was ist Demokratie?

„Jeder darf wählen, egal wie er aussieht.“ (Brianna)

„Jeder darf nur eine Stimme haben, egal ob er im Sommer oder Winter Geburtstag hat.“ (Lena)

„Demokratie ist, wenn man als Klasse gemeinsam entscheidet, ob man Schokolade, Gummibärchen oder Kekse haben möchte.“

„Demokratie ist, wenn es mehrere Könige gib. Wir sind alle der König.“ (Tom)

pol.bildung1
pol.bildung2
pol.bildung3
pol.bildung4
pol.bildung5
pol.bildung6
Das war ein toller Tag, wir haben viel gelernt!

„Ich finde gut herauszufinden, was man in der Politik macht und was das heißt. Wir haben gelernt, dass Politik sowas ist, dass man gemeinsam Regeln erschaffen kann.“ (Leonie)

„Wir haben über Politik gelernt, was man alles macht wenn man Politikerin ist.“ (Nina)

„Mir gefällt es gut, weil wir lernen über Politik. Das finde ich gut!“ (Tom)

„Ich habe gelernt, dass die Königin alleine entscheiden darf, die Bundeskanzlerin muss sich absprechen.“ (Lena)


Geschichten der 3c

entstanden während der Corona - Schulschließung
Das Feuerkäferrennen

Heute haben ich und meine Schwestern im Garten ein Feuerkäferrennen veranstaltet. Das hat Spaß gemacht. Das Ganze hat so angefangen: Zuerst wussten wir nicht was wir machen könnten, doch dann fief meine kleine Schwester Frida: ,, Ein Käfer, ieh, ein Käfer, ein Käfer!“ Wir rannten schnell zu Frida, die bei den Steinen an der Hauswand stand. Als wir genauer hinsahen, entdeckten wir ganz viele Feuerkäfer, die sich unter den Steinen versteckten. Wir sammelten die Käfer in meinem tragbaren Terrarium und tauften sie. Dann bauten wir eine Rennstrecke für die Feuerkäfer. Zuerst trat Feuri gegen Isabella an. Feuri gewann. Er gewann eigentlich immer. Doch beim letzten Rennen passierte etwas Schreckliches. Kurz vor dem Ziel stürzte er ab und landete auf dem Rücken. Er versuchte sich aufzurappeln. Endlich schaffte er es und kletterte wieder auf die Bahn. Er erreichte zwar das Ziel als letzter aber alle sind stolz auf ihn. Wir dachten uns dass er sich jetzt ein extra saftiges Blatt verdient hat.

von Anton 3c

3cCoronaGeschichten1
Die Dinofalle

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Die gute Nachricht ist: Mein Bruder schaffte es, einen Dimetrodon zu klonen. Die schlechte ist: Der Dimetrodon ist ausgebrochen. Also mussten wir ihn wieder einfangen. Doch wie? In einem meiner neuen Dinobücher stand, dass er am liebsten Spaghetti mit Tomatensoße frisst. Darum stellten wir mitten in einem Wald eine extragroße Schüssel davon hin, gruben dahinter eine Grube und spannten vor die Schüssel einen Stolperdraht. Mein Herz pochte laut. Was, wenn der Dimetrodon uns bemerkt? Er würde uns vermutlich fressen. Es war schließlich riskant, einfach so am Sonntagnachmittag einen Dino zu fangen. Aber jetzt ließ sich nichts mehr ändern, denn da war er auch schon! Ich hielt die Luft an. Der Dimetrodon lief langsam auf die Schüssel zu…..Ja, was soll ich noch sagen? Das Tier roch die Spaghetti, lief dort hin, stolperte und fiel in die Grube. Dann…..bip, bip, bip, oh nein! Ausgerechnet jetzt musste mein Wecker klingeln. So ein Pech!

CoronaGeschichten2

von Matti, 3c


Schuljahr 2019/2020

Partnerklasse zu Zeiten von Corona

 

Die Kinder der Klasse 3a freuten sich, endlich die "Großen" bei der Partnerklasse zu sein. Doch nun kam Corona und die damit verbundenen Einschränkungen. So muss das Zusammenleben der Partnerklassen 1a und 3a dieses Jahr etwas anders aussehen. Zu Beginn gestalteten die Drittklässler ein Willkommensherz für ein neues Erstklässlerkind. Dieses Herz fanden die Erstklässler samt eines Fotos ihres Partnerkindes am ersten Schultag auf ihrem Tisch.

Eine Woche lang schmückten diese Willkommensgrüße das Klassenzimmer der 1a, bis sich die Kinder - unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln - am Freitag endlich im Stadtpark finden konnten und einige Kleinigkeiten voneinander erfuhren. Ein erster Schritt in eine spannende Zeit ist getan.

1a3a-20-09

Advent 2020

20-Advent-1
20-Advent-2

Hier seht ihr den Adventskalender der Klassen 1a und 3a. Jedes Kind bastelte einen Umi, das Klassenmaskottchen der 1a. Dieser bekam ein kleines Geschenk und einen kleinen Gruß in die Arme. Jeden Adventstag schenken ein Kind der Klasse 1a und der 3a sich gegenseitig ihren gebastelten Umi. So können wir trotz der Coronasituation ein wenig gemeinsam - auf Abstand - die Adventszeit erleben.


Osteraktion der Klassen 3a – 1a

Die Klassen 1a und 3a spielten gegenseitig Osterhase. Zuerst versteckten die Kinder der 3a ihre selbst gebastelten Osternestchen und die Kinder der 1a durften auf Suche gehen. Anschließend versteckten die „Kleinen“ ihre Nestchen für die 3a.
Auf Abstand fanden die Kinder dann heraus, wessen Nest sie gefunden hatten und wünschten sich schöne Osterferien.
 

Ostern21-1a-1
Ostern21-3a-1
Ostern21-1a-3
Ostern21-1a-4
Ostern21-1a-5
Ostern21-1a-2
Ostern21-3a-2
Ostern21-3a-3
Ostern21-3a-4
Ostern21-3a-5
Ostern21-1a-6

Schwimmbadtag der 3a

Ich war mit meiner Klasse im Schwimmbad. Ich bin dort zweimal vom 3 Meterbrett gesprungen und 10 Bahnen geschwommen. Außerdem habe ich mit meinen Freunden Wasserfangie gespielt und bin sechs Mal gerutscht. Leider ist ein Kind bei unserem Ausflug in eine Biene getreten. Es hat aber trotzdem Spaß gemacht. Mir jedenfalls.
 
Ronja, Klasse 3a
 

Schwimmbad3a,2021

Am Mittwoch bin ich mit meiner Klasse im Schwimmbad gewesen. Wir haben uns an der Schule getroffen und sind von dort mit Frau Schindler und Celias Mama ins Schwimmbad gelaufen. Als wir angekommen sind, haben wir uns einen Platz gesucht und sind dann gleich ins Wasser. Am Anfang war es noch ziemlich kalt, trotzdem sind wir alle rein. Ich bin dann die Rutsche im Nichtschwimmer gerutscht. Das hat mir viel Spaß gemacht. Danach hat uns Frau Schindler gerufen und uns gefragt, ob wir ins Schwimmerbecken gehen wollten. Das wollte ich nicht verpassen. Im Schwimmerbecken bin ich 15 Bahnen geschwommen: das sind 750Meter. Ich war dann sehr stolz auf mich. Frau Schindler hat uns dann auch noch gefragt, ob wir ins Springerbecken wollten. Ich habe erstmal zugeschaut und bin dann fünf Mal vom Einmeterbrett gesprungen. Danach sind wir wieder an den Platz und haben uns umgezogen. Dann mussten wir wieder zur Schule zurücklaufen. Das war ein toller Tag.
 
Hanna, Klasse 3a
 


Ausflug Klasse 3b und 3c zum Tiergehege Kahlenberg

Tiergehege1
Tiergehege2
Tiergehege3

Tiergehege4
Logo-HbhGross-200dpi-200px-hoch
Kunst
Linie3x100