Handballaktionstag

Am Freitag, den 11.10.2019 wir haben Stationen gemacht. Wir haben Handball gespielt. Wir mussten in den Regenschirm mit Dinge treffen. Wir standen an der Bank und mussten prellen. Wir mussten den Ball auf den Bauch machen und mit dem Ball laufen. Das war ein schöner Tag.
Marc 2c

Handball19-1
Handball19-2
Handball19-3
Handball19-4
Handball19-5

Am Freitag, 11.10.2019. Wir mussten uns auf den Boden legen und den Ball auf den Bauch legen und als letztes haben wir Handball gespielt. Mir hat das gefallen.
Helene 2c

Am Freitag, 11.10.2019 sind wir in die Turnhalle gegangen. Da haben wir Stationen gemacht. Zum Beispiel eine Station da haben wir auf der Bank gestanden und den Ball geprellt. Und mir hat das Spiel gefallen. 
Maxim 2c

Am 11. Oktober veranstaltete der TSV Herbolzheim wie immer mit den 2. Klassen den "Handballaktionstag"
Die Schülerinnen und Schüler der 2a, 2b und 2c hatten jeweils eine tolle Stunde mit den Handballern in der Sporthalle.
Ein herzliches Dankeschön hierfür!


BEKI - Bewusste Kinderernährung

Am 17. und 18. Oktober war es wieder soweit: Beki! Die Kinder der Klassen 2a,b und c waren schon gespannt, was Frau Jenny dieses Mal für sie bereit hielt.
Zuerst hörten die Kinder die Geschichte von Fitti und Schlappi. So lernten sie, warum es wichtig ist, sich gesund zu ernähren. Anschließend sortierten die Kinder gemeinsam Nahrungsmittel in die Nahrungsmittelpyramide.

BEKI19-1
BEKI19-2
BEKI19-4
BEKI19-5
BEKI19-3
BEKI19-6

Natürlich stand auch die Zubereitung einer gesunden Mahlzeit auf dem Plan. Die Kinder schnippelten fleißig Obst und Gemüse und steckten dieses anschließend zu bunten Spießen zusammen. Auch das Zebrabrot gefiel den Schülern gut.
Beim gemeinsamen Essen gab es viel zu erzählen.


Adventszeit - backen und basteln

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wird überall in unserem Schulhaus voller Vorfreude gebastelt und gebacken. Viele fleißige Eltern unterstützen uns dabei. Vielen Dank!
 

Backen19-1
Backen19-2
Backen19-4
Backen19-5

Hier basteln die Kinder der 2a einen Engel. Dieser wird mit einem persönlich geschriebenem Brief gefüllt. Anschließend wird er zum Adventskalender für die Klasse 4a. Auch die Kinder der 4a gestalten einen Engel und schreiben ihrem Partnerkind einen Brief als Adventsüberraschung.
So schmücken  47 Engel unseren Flur  und gehen nach und nach an ihre neuen Besitzer über.
 

Backen19-3

Parallel zur Bastelaktion backten fleißige Eltern mit den Kindern der Klasse 2a Weihnachtsbrötchen. Diese werden am Adventsfenster verteilt.

In den nächsten Wochen wird immer wieder leckerer Plätzchenduft durchs Schulhaus ziehen. Darauf freuen sich alle.


Advent19
Advent19-1

Freiburger Puppenbühne zu Besuch

Kasper und das Schlossgespenst

Es war einmal ein Graf. Der Graf hat den Kasper eingeladen. Der hatte eine große Burg. Der Graf wurde bestohlen und wollte die Burg verkaufen. Aber der Kasper wollte das nicht. Der Kasper hatte beschlossen, das Gold wiederzufinden.
von Iosif 2c

Es war einmal ein Graf. Er hat eine Tochter, sie hat mit ihm getanzt. Dem Graf wurde das Gold gestohlen. Kasper wollte das Gold zurückholen. Er hat das Schlossgespenst gesehen und hat die Eule wieder zum Gespenst verwandelt. Kasper hat das Gold zurückgeholt und dem Graf zurückgebracht. Und am Ende wurde das Schloss nicht verkauft.
Von Jona 2c

Puppenb.2-19
Puppenb.4-19
Puppenb.5-19

Es war einmal ein Graf, der lädt den Kasper ein. Der Graf hatte eine Tochter. Sein Gold wurde gestohlen. Der Kasper wollte helfen. Ein Räuber hat das Gold gestohlen. Das Schlossgespenst wurde in eine Eule verwandelt.
von Eyleen 2c

Der Graf tanzt mit dem Burgfräulein. Der Vogt kam aufgeregt angelaufen. Das Gold ist gestohlen worden. Da kam der Kasper und sagte: „Wenn wir Glück haben, finden wir eine Schatztruhe. Komm ich zeig dir das Schloss.“ Sie haben die Schatztruhe gefunden. In der Schatztruhe war ein Gespenst, das kam heraus. Das Gespenst wurde zu einer Eule. Der Vogt klaut den Schatz. Kasper und Bello fesseln den Vogt und nehmen ihm den Schatz weg. Der Kasper tanz tanzt mit dem Burgfräulein.
von Sarah 2a

Wir haben heute Kasperle und das Schlossgespenst angeschaut. Der Graf tanzt mit seiner Tochter. Der Graf hatte den Kasper eingeladen. Der Vogt sagt dem Graf, dass das letzte Gold verschwunden ist. Der Graf sagt, dass doch alle Türen und Fenster verschlossen waren. Kasper sagte, wenn man viel Glück hat, findet man eine Schatzkiste. Die Wahrsagerin Ursula sagt dem Kasper und seinem Freund, dass sie auf dem Dachboden die Schatzkiste finden. Doch der böse Vogt hatte das auch gehört. Kasper und sein Freund holen die Kiste vom Dachboden runter. Ursula sagt ihnen, dass man 12mal darauf klopfen muss  damit das Gespenst herauskommt. Der Vogt klopft auf die Kiste und das Gespenst kommt heraus. Der Vogt verwandelt das Gespenst in eine Eule. Die Eule war dann wütend und jagte den Vogt. Aber die Eule fliegt aus dem Schloss und der Vogt geht zur Kiste und findet das Gold. Er versteckt das Gold in der Burgruine. Aber Kasper und sein Freund Bello finden den Schatz und bringen ihn zurück. Dann verwandelt sich die Eule wieder in das Gespenst.
von Tim 2a

Puppenb.1-19
Puppenb.3-19

Lesespaziergang

„Wann geht`s endlich los?“ Mit dieser Frage startete am 12.12.2019 der erlebnisreiche Lesespaziergang der Klasse 2a und 2b in Herbolzheim. In Kleingruppen liefen die Zweitklässler mit ihren Begleitpersonen abwechselnd zu jeweils fünf Mitschülern nach Hause. Dort angekommen wurden sie bereits von eifrigen Lesemamas und einem Leseopa begrüßt. In einem Haus wartete sogar eine kleinen Pippi Langstrumpf. Entspannt auf dem Sofa hörten die Kinder bei Tee und Plätzchen begeistert den verschiedenen weihnachtlichen Geschichten zu. Die ruhige Atmosphäre wurde dabei von adventlich geschmückten Wohnräumen ergänzt.
Am Ende war klar: „Lesen macht Spaß“. Der Versuch, Kinder zum Lesen zu locken war geglückt.
 

Lesespaz.1-19
Lesespaz.2-19

Vielen Dank den Begleitmamas, die mit den Kindern von Haus zu Haus spazierten und den VorleserInnen, die uns ihre Türen öffneten und uns mit ihren Geschichten verzauberten.  Ohne sie wäre ein solches Erlebnis nicht zu realisieren.

Bereits im November durften sich die Kinder der Klasse 2c auf den Weg zu spannenden Geschichten machen und besuchten dort verschiedene Lesestationen. 


Leseabend 2a - 4a

2a4aLesenacht1
2a4aLesenacht10
2a4aLesenacht11
2a4aLesenacht12
2a4aLesenacht3
2a4aLesenacht2
2a4aLesenacht4
2a4aLesenacht5
2a4aLesenacht6
2a4aLesenacht7
2a4aLesenacht8
2a4aLesenacht9

Am Freitag, den 13.3. haben wir uns mit der 4a getroffen. Wir haben ein Buffet aufgebaut. Danach sind wir auf Schatzsuche gegangen, im Dunkeln, durchs Schulhaus. Da waren Bilder. Da waren Zettel, die musste man lesen. Wenn was falsch war, musste man zum gleichen Bild zurück gehen. Zuerst mussten wir eine Schneeeule suchen. Am Ende mussten wir nach Hause gehen. Die Viertklässler schliefen in der Schule.

Lewis 2a

Am Freitag den 13.bis Samstag den 14.Übernachteten wir im Schulhaus. Frau Sauerburger und Frau Schindler holten uns am Abend im Pausenhof ab. Die Zweitklässler waren auch dabei aber sie blieben nur bis um neun Uhr. Als wir drinnen waren begrüßten wir uns und die beiden Lehrerrinnen erklärten uns den Ablauf. Nach dem wir Abend gegessen haben mussten wir uns einen Zweitklässler als Partner suchen. Dann bekamen wir eine Laufkarte für die Lesespur die wir dann auch spielten.  Wir durften mit unserer Taschenlampe durchs Schulhaus rennen und die Figuren die zum Schulgeist führten finden. Danach mussten die Zweitklässler gehen und wir richteten unseren Schlafplatz. Wir haben außerdem noch einen sehr schönen Film angeschaut. Am Ende waren wir alle todmüde und schliefen bald ein. Am Morgen gab es Frühstück und danach spielten ein paar Jungs im Bewegungsraum so hart Kissenschlacht das der Rauchmelder anging.
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. 
 

Hannes 4a

Am Freitag den 13.März haben die Klasse 4a eine Schulhaus Übernachtung gemacht.Die 2a war auch da.
Wir haben alle zusammen Abendbrot gegessen.Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt, denn es war für Jeden was dabei.Es war ein sehr großes Buffet, denn Jeder hat 1 bis 2 Sachen zum Essen mitgebracht.
Nach dem essen haben wir eine Lesespur gemacht.Es waren immer ein 4.Klässler und ein 2.Klässler in einer Gruppe.Wir haben ein Zettel und einen Stift bekommen. Frau Sauerburger hat uns den ersten Hinweis vorgelesen und danach haben alle angefangen das nächste Bild im Schulhaus zu suchen.Auf dem Zettel mussten wir dann die Nummer und einen Buchstaben eintragen.Gegen Ende hin waren ganz viele Kinder zusammen und habe die Ratte mit den sieben Barthaaren gesucht.Als dann alle fertig waren, haben wir den Schulgeist gefunden.Das Lösungswort der Lesespur war Leuchtstab.Danach gab es für jeden noch einen Leuchtstab geschenkt.Frau Sauerburger hat noch Fotos von uns gemacht.Wir haben nämlich das Licht ausgemacht und das sah richtig cool aus.Dann mussten die 2.Klässler auch schon nach Hause gehen.Wir 4.Klässler haben dann unseren Schlafplatz gerichtet.Danach haben  wir noch einen Film angeschaut, und wer denn Film nicht sehen wollte ist mit seinen Schafsachen in den Ruheraum gegangen.Um 00:00Uhr mussten wir dann schlafen.Frau Schindler kam einige Male zu uns rüber um die Jungs zu ermahnen weil sie Quatsch gemacht haben.Dann war aber Ruhe.
Am nächsten Morgen waren die Meisten schon um halb 7 wach.Dann haben wir, wo alle wach waren Abdatschverstecki gespielt.Wir haben im Ruheraum noch ne kleine Kissenschlacht gemacht und das hat so viel Rauch erzeugt, dass der Rauchmelder anging.Dann haben wir unsere Schlafplätze aufgeräumt.Bei manchen hat das ein wenig länger gedauert.Irgendwann waren dann aber alle fertig.Nur noch Zähneputzen und anziehen und dann gab es auch schon Frühstück.Das hat genauso gut geschmeckt wie das Abendessen.Danach mussten ein paar Mädchen noch den Boden im Mädchen Bad putzen, weil jemand etwas viel Zahnpasta auf dem Boden verkleckert hat.Am Schluss wurde noch kurz etwas für Montag besprochen und dann haben unsere Eltern uns auch schon wieder abgeholt.
ES HAT SUPER VIEL SPASS GEMACHT!

Die 2a und die 4a haben sich ein Buffet gerichtet. Zum Essen gab es Pizzabrötchen, Käsestangen und so Sachen. Nach dem Essen suchte jedes Zweitklässlerkind einen Viertklässler. Dann mussten wir mit Tachenlampen durchs Schulhaus gehen. Es war richtig gruselig. Wir mussten das kleine Gespenst suchen.
 

Romy 2a

Am Leseabend haben wir uns mit der 4a getroffen. Wir haben danach ein das Buffet aufgebaut. Danach hat uns Frau Sauerburger eine Geschichte vorgelesen. Dann mussten wir im ganzen Schulhaus Hinweise suchen. Die Turnhalle und die Klassenzimmer waren geschlossen. Wir haben eine Schatzkiste gesucht. In der Schatzkiste waren Leuchtstäbe. Ich fand es toll.

Levin 2a

Am Freitag den 13.3.2020 waren wir, die Klasse 4a mit der  Klasse 2a und natürlich unsere Lehrer um 18:00 Uhr an der Grundschule Herbolzheim. Jeder brachte sein Gepäck in das Klassenzimmer. Langsam und gemütlich fingen wir im Computerraum an Abend zu essen. Alle brachten was zum Essen mit. Das Essen hatte sehr lecker geschmeckt. Ein bisschen später räumten wir alles auf. Daraufhin machten wir eine Lesespur. In der Lesespur mussten wir im ganzen Schulhaus bestimmte Sachen suchen. Auf Kärtchen standen überall Hinweise. Am Ende bekamen wir einen Schatz, dazu gab es natürlich einen Code um den Schatz zu öffnen. Wir knackten den Code. In dem Schatz waren für alle Leuchtstäbe. Um 21:00 Uhr gingen die Kinder der Klasse 2a nach Hause. Wir richteten unseren Schlafplatz, putzten unsere Zähne, zogen uns um und schauten noch einen Film über einen Seehund an. Danach schliefen wir alle. Am Morgen packten wir zusammen, frühstückten, putzten unsere Zähne, zogen uns um und dann war es leider auch schon so weit. Wir alle gingen nach Haus. Ich fand die Lesespur sehr spannend!

Viona 4a

Melina 4a


Logo-HbhGross-200dpi-200px-hoch
Kunst
Linie3x100