Familienwanderung 1a

Bei schönem und zum Glück nicht so heißem Wetter, wanderte die Klasse 1a mit ihren Eltern und Frau Sauerburger nach Ringsheim.
Es war ein schöner Tag mit tollen Gesprächen und lachenden Kindern.

Familienwander1a,1
Familienwander1a,2
Familienwander1a,3
Familienwander1a,4
Familienwander1a,5
Familienwander1a,6

Auf dem Spielplatz angekommen, war spielen und toben angesagt.

Bei Eseln, Pferden und Ziegen freuten sich die
Kinder ganz besonders über die Pfauenbabys, die wir am liebsten eingepackt hätten

Familienwander1a,7
Familienwander1a,8

Als Überraschung gab es abschließend für jedes Kind noch ein Glitzertattoo, über das auch einige Mamas sich sehr freuten.


Ausflug zu den Tieren

Wandertag1a,b,1
Wandertag1a,b,2
Wandertag1a,b,3
Wandertag1a,b,4
Wandertag1a,b,5
Wandertag1a,b,6
Wandertag1a,b,7
Wandertag1a,b,8

Wir sind mit 1a und 1b an der Mülldeponie vorbei zu den Tieren gegangen. Ein Pfau hatte vier Babys gehabt. Es gab zwei Pferde. Die Schweine heißen Hängebauchschweine. Es gab auch Ziegen. Es gab vier Esel. Wir sind durch die Reben gelaufen. Es hat auch gestunken. Mir hat der Ausflug gefallen.
Fabio 1b

Die Klasse 1a und 1b sind an der Herbolzheimer Grundschule losgelaufen zur Mülldeponie und dann bis zu den Tieren. Es war schön mit der 1a und 1b bei den Tieren. Wir haben Esel, Schae, Schweine, Pfaue und Ponies gesehen. Als wir nach Hause gelaufen sind, da war es allen Kindern heiß. Wir haben geschwitzt. Es war ein toller Ausflug.
Max 1b

Wir sind zu den Tieren in Ringsheim gewandert. Es war schönes Wetter. Wir sind an einer Mülldeponie vorbeigekommen. Dort war es sehr gefährlich, weil es so viele Mülllaster gab. Dort hat es sehr gestunken. Und es war sehr laut. Dann waren wir da. Wir haben zusammen gegessen. Dann haben wir uns die Tiere angeschaut. Die Schweine waren sehr dick. Die Pfauen hatten kleine Küken. Dann sind wir zurück zur Schule gelaufen. Der Ausflug hat mir gut gefallen.
Liselotte


Schuljahr 2018 / 2019

Handballaktionstag

Am Freitag, den 11.10.2019 wir haben Stationen gemacht. Wir haben Handball gespielt. Wir mussten in den Regenschirm mit Dinge treffen. Wir standen an der Bank und mussten prellen. Wir mussten den Ball auf den Bauch machen und mit dem Ball laufen. Das war ein schöner Tag.
Marc 2c

Handball19-1
Handball19-2
Handball19-3
Handball19-4
Handball19-5

Am Freitag, 11.10.2019. Wir mussten uns auf den Boden legen und den Ball auf den Bauch legen und als letztes haben wir Handball gespielt. Mir hat das gefallen.
Helene 2c

Am Freitag, 11.10.2019 sind wir in die Turnhalle gegangen. Da haben wir Stationen gemacht. Zum Beispiel eine Station da haben wir auf der Bank gestanden und den Ball geprellt. Und mir hat das Spiel gefallen. 
Maxim 2c

Am 11. Oktober veranstaltete der TSV Herbolzheim wie immer mit den 2. Klassen den "Handballaktionstag"
Die Schülerinnen und Schüler der 2a, 2b und 2c hatten jeweils eine tolle Stunde mit den Handballern in der Sporthalle.
Ein herzliches Dankeschön hierfür!


BEKI - Bewusste Kinderernährung

Am 17. und 18. Oktober war es wieder soweit: Beki! Die Kinder der Klassen 2a,b und c waren schon gespannt, was Frau Jenny dieses Mal für sie bereit hielt.
Zuerst hörten die Kinder die Geschichte von Fitti und Schlappi. So lernten sie, warum es wichtig ist, sich gesund zu ernähren. Anschließend sortierten die Kinder gemeinsam Nahrungsmittel in die Nahrungsmittelpyramide.

BEKI19-1
BEKI19-2
BEKI19-4
BEKI19-5
BEKI19-3
BEKI19-6

Natürlich stand auch die Zubereitung einer gesunden Mahlzeit auf dem Plan. Die Kinder schnippelten fleißig Obst und Gemüse und steckten dieses anschließend zu bunten Spießen zusammen. Auch das Zebrabrot gefiel den Schülern gut.
Beim gemeinsamen Essen gab es viel zu erzählen.


Adventszeit - backen und basteln

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wird überall in unserem Schulhaus voller Vorfreude gebastelt und gebacken. Viele fleißige Eltern unterstützen uns dabei. Vielen Dank!
 

Backen19-1
Backen19-2
Backen19-4
Backen19-5

Hier basteln die Kinder der 2a einen Engel. Dieser wird mit einem persönlich geschriebenem Brief gefüllt. Anschließend wird er zum Adventskalender für die Klasse 4a. Auch die Kinder der 4a gestalten einen Engel und schreiben ihrem Partnerkind einen Brief als Adventsüberraschung.
So schmücken  47 Engel unseren Flur  und gehen nach und nach an ihre neuen Besitzer über.
 

Backen19-3

Parallel zur Bastelaktion backten fleißige Eltern mit den Kindern der Klasse 2a Weihnachtsbrötchen. Diese werden am Adventsfenster verteilt.

In den nächsten Wochen wird immer wieder leckerer Plätzchenduft durchs Schulhaus ziehen. Darauf freuen sich alle.


Advent19
Advent19-1

Freiburger Puppenbühne zu Besuch

Kasper und das Schlossgespenst

Es war einmal ein Graf. Der Graf hat den Kasper eingeladen. Der hatte eine große Burg. Der Graf wurde bestohlen und wollte die Burg verkaufen. Aber der Kasper wollte das nicht. Der Kasper hatte beschlossen, das Gold wiederzufinden.
von Iosif 2c

Es war einmal ein Graf. Er hat eine Tochter, sie hat mit ihm getanzt. Dem Graf wurde das Gold gestohlen. Kasper wollte das Gold zurückholen. Er hat das Schlossgespenst gesehen und hat die Eule wieder zum Gespenst verwandelt. Kasper hat das Gold zurückgeholt und dem Graf zurückgebracht. Und am Ende wurde das Schloss nicht verkauft.
Von Jona 2c

Puppenb.2-19
Puppenb.4-19
Puppenb.5-19

Es war einmal ein Graf, der lädt den Kasper ein. Der Graf hatte eine Tochter. Sein Gold wurde gestohlen. Der Kasper wollte helfen. Ein Räuber hat das Gold gestohlen. Das Schlossgespenst wurde in eine Eule verwandelt.
von Eyleen 2c

Der Graf tanzt mit dem Burgfräulein. Der Vogt kam aufgeregt angelaufen. Das Gold ist gestohlen worden. Da kam der Kasper und sagte: „Wenn wir Glück haben, finden wir eine Schatztruhe. Komm ich zeig dir das Schloss.“ Sie haben die Schatztruhe gefunden. In der Schatztruhe war ein Gespenst, das kam heraus. Das Gespenst wurde zu einer Eule. Der Vogt klaut den Schatz. Kasper und Bello fesseln den Vogt und nehmen ihm den Schatz weg. Der Kasper tanz tanzt mit dem Burgfräulein.
von Sarah 2a

Wir haben heute Kasperle und das Schlossgespenst angeschaut. Der Graf tanzt mit seiner Tochter. Der Graf hatte den Kasper eingeladen. Der Vogt sagt dem Graf, dass das letzte Gold verschwunden ist. Der Graf sagt, dass doch alle Türen und Fenster verschlossen waren. Kasper sagte, wenn man viel Glück hat, findet man eine Schatzkiste. Die Wahrsagerin Ursula sagt dem Kasper und seinem Freund, dass sie auf dem Dachboden die Schatzkiste finden. Doch der böse Vogt hatte das auch gehört. Kasper und sein Freund holen die Kiste vom Dachboden runter. Ursula sagt ihnen, dass man 12mal darauf klopfen muss  damit das Gespenst herauskommt. Der Vogt klopft auf die Kiste und das Gespenst kommt heraus. Der Vogt verwandelt das Gespenst in eine Eule. Die Eule war dann wütend und jagte den Vogt. Aber die Eule fliegt aus dem Schloss und der Vogt geht zur Kiste und findet das Gold. Er versteckt das Gold in der Burgruine. Aber Kasper und sein Freund Bello finden den Schatz und bringen ihn zurück. Dann verwandelt sich die Eule wieder in das Gespenst.
von Tim 2a

Puppenb.1-19
Puppenb.3-19

Logo-HbhGross-200dpi-200px-hoch
Kunst
Linie3x100