Lesen

Wir verstehen uns als eine lesende Schule. Vielfältige Aspekte der Leseförderung haben bei uns in allen Klassen ihren regelmäßigen Platz.

Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Schülern Freude am Lesen und an Büchern zu vermitteln. So ist es gerade in den unteren Klassen selbstverständlich, in den Vesperpausen vorzulesen.

Neben dem Angebot von Büchern in jedem Klassenzimmer und festen Lesezeiten, finden das Jahr über vielfältige Aktionen rund um das Lesen statt. Einige Klassen werden regelmäßig von Lesepaten besucht. Sie lesen mit jedem Schüler einzeln, so können Lesevortrag und sinnentnehmendes Lesen geübt und vertieft werden.

In der zweiten Klassenstufe findet ein Lesespaziergangs statt.

Ebenfalls während des zweiten Schuljahres arbeiten die Schüler am Lesezirkel.

Unsere Großen freuen sich über Lesenächte oder Leseabende, in denen sie das Schulhaus ganz für sich und ihre Bücher haben.
Die 3. und 4. Klässler arbeiten selbstständig und kreativ an verschiedenen Arbeitsaufträgen zu ihrem Lesetagebuch. Auch hierfür sind feste Lesestunden pro Woche selbstverständlich.

Buchvorstellungen finden verpflichtend in der 2. und 3. Klassenstufe statt.

Wir arbeiten an unserer Schule mit standartisierten Diagnoseverfahren zur Feststellung der Lesekompetenz (Stolperwörtertest).

Am Floh-Lesefitness-Training nehmen mehrere Klassen teil.

Natürlich darf auch das Antolin-Leseprogramm an unserer Schule nicht fehlen.

Einmal jährlich findet ein Lesewettbewerb für alle Klassenstufen statt.

 

Logo-HbhGross-200dpi-200px-hoch
Haus1
Linie3x100
Linie3x100